DWG Partnerschaft

 

"Wie können wir euch finanziell unterstützen?", fragen uns Zuschauer und Kollegen jede Woche. Oder: "Ist die Produktion einer solchen Sendung nicht aufwändig und teuer?" Tatsächlich belaufen sich die Produktionskosten einer einzigen Folge "Deutschland Was Geht" auf 200 bis 1000 Euro - Technik und Aufwand NICHT mit einberechnet - und das, obwohl wir mittlerweile keine Eintritte mehr zahlen müssen: Fahrtkosten, Verpflegung, ggf. Unterbringung, ggf. Reisekosten der Gäste ... oder auch, weil wir lukrative Aufträge absagen müssen, um die Episoden planen, drehen und schneiden zu können.

 

Bis zum Ende des Jahres werden die 52 Folgen "Deutschland Was Geht" um die 20.000 Euro gekostet haben - und das ohne die rund 10.000 Euro für Technik und die 2-3 Arbeitstage, die Hazel und Thomas pro Folge investieren. "Deutschland Was Geht" ist eben nicht nur eine echte Herzensangelegenheit, sondern auch ein Mammutprojekt!

 

Selbst wenn wir YouTube-Werbung schalten würden - was wir nicht tun - würden die Einnahmen nicht ansatzweise reichen, um die Sendung zu finanzieren.

 

Auch die Einnahmen des T-Shirt-Verkaufs decken - obwohl dieser sehr gut läuft - nur das Nötigste ab.

 

Deshalb haben wir uns ein kleines Finanzierungssystem überlegt, auch um mit unseren Zuschauern und Followern besser in Kontakt treten zu können.

 

Wenn du uns unterstützen willst, kannst du dir eine der folgenden Partnerschaften aussuchen und erhältst zum Dank eine Erwähnung in den Kommentaren, im Abspann oder sogar mit deinem Logo! Schau dich einfach mal um und kontaktiere uns bei Rückfragen. 

 

Achtung: Durch die Partnerschaft erhältst du nicht die Möglichkeit, Einfluss auf unsere Sendung zu nehmen oder Wünsche zu äußern. Wann, ob und wie wir dich erwähnen, bleibt zu 100% uns überlassen.

 

10,00 €


Wir bedanken uns bei unseren DWG-Partnern:

 

Michael Baumann (aus Winterthur, Schweiz)

 

Günther Gadget (aus Berlin)

 

Julian Klinck (aus San Franzisko, USA)

 

Carsten Knochenmuß (aus Colbitz)

 

Jens Radeke (aus Schwerin)

 

Jens Reinecke (aus Jever)

 

Maximilian Rohland (aus Freiburg)

 

Alexander Ruderisch (aus Freising)

 

Meierflunz Scharadentanz (aus Neusorg)

 

Peter Stammbach (aus Obfelden, Schweiz)

 

 

Und bei unseren Mini-Partnern:

 

Sven Adolph (aus München)

Sophie Albrecht (aus Münster)

Anonym (aus Magdeburg)

 

Patrick Becker (aus Düsseldorf)

Christian Beissel (aus Bornheim)

Jens Benz (aus Baz)

Urs Bertschy (aus Lichtenfels)

Daniel Binder (aus Berlin)

Christian Boxdörfer (aus Kronach)

Markus Busche (aus Kiel) 

 

Ina Dluhosch (aus Winterbach)

Kilian Dreczko (aus Düsseldorf) (Instagram: @tekilian)

 

Alexander Falkeroni (aus Oberau)

Katzen Fürst (aus Münchhausen)

 

Anna-Maria Penalver Garcia (aus Otterstadt)

Imke Gedusch (aus Schwäbisch Hall)

Linus Göstenmeier (aus Hövelhof)

Christoph Grebe (aus Biedenkopf)

Moritz Groß (aus Ingersheim)

Mischa Tassilo Erik Grossmann (aus Weinfelden)

 

Dominik Haneltq (aus Wien, Österreich)

Ruben Hartwig (aus Darmstadt)

Kaspar Helmle (aus Bern)

Kaspar Helmle (aus Bern) (zwei Mini-Partnerschaften)

Tom Hensen (aus Köln)

Armin Höpfner (aus Halle) 

 

Ole Klann (aus Oldenburg)

Dr. Michael Köhl (aus Bonn)

Jürgen Kühner (aus Berlin)

Benno Künzig (aus Klingenthal)

 

Pierre Mayer (aus Kiel)

Birgit McCarthy (aus Stuttgart)

Mira Merz (aus Mainz)

Hans-Peter Meichel (aus München)

Lobos Musikbrause (aus Göppingen)

 

Frieder Noske (aus Riefensberg, Österreich)

 

Vanessa Pelz (aus Berlin)

 

Marco Rehm (aus Friedrichshafen)

Maria Reimer (aus Berlin)

Andreas Reiser (aus Mönchberg)

 

Diego Schaich (aus Stuttgart)

Petra Schlamp (aus Hamburg)

Alisa Schumann (aus Bingen)

Jonas Seemann (aus Homberg)

Stefan Sitz (aus Berlin)

Nicola und Andreas Söker (aus Leipzig)

Christof Stolze (aus Bahrdorf)

Julian Sommer (aus Hallbergmoos)

Luis Sommer (aus Herbolzheim)

Anna Spinnler (aus Ligerz, Schweiz)

Niklas Sturm (aus Bonn)

Alexander Stüber (aus Stromberg)

Heiko Syska (aus Düsseldorf)

 

Ines Then (aus Frankfurt)

 

Carlotta Zachrau (aus Hannover)

Andreas Zurmühlen (aus Halle)